Winnie Böwe Des Sängers Fluch

10.07.2014, 20:00 h

Eintritt 15 €, mit Kurkarte, für Prerower, mit OZ-Abo-Card 12€ / Kartenvorverkauf [hier] über info(at)cartoonair.de



An diesem spielfreien Abend bei der Fußball-WM ist Winnie Böwe beim Cartoonair zu Gast, die im vorigen Jahr den Kulturkaten zum Kochen brachte. Diesmal mit Balladen, in denen die wichtigen Dinge des Lebens die passenden Pointen erhalten. Mit unnachahmlichem Witz und Charme singt und rezitiert die preisgekrönte Schauspielerin und Sängerin Winnie Böwe Balladen vom 18. Jahrhundert bis heute, von Heinrich Heine bis Peter Hacks. Dabei springt ihre Stimme federleicht mit dem populären "Zauberlehrling" um und poltert im nächsten Song durch Hollaenders Gassenhauer "Stroganoff". Eine verführerische Symbiose von Mundart-Singsang, urbanem Slang und klassischer Dichtkunst. Am Akkordeon begleitet sie Gerhard A. Schiewe.


Winnie Böwe, 1973 geboren in Halle, ist Sängerin und Schauspielerin. Sie hat an der Hochschule „Ernst Busch“ in Berlin ihr Diplom für Schauspielkunst gemacht und gleichzeitig eine klassische Gesangsausbildung zur Sopranistin absolviert. Sie hat im Maxim Gorki Theater, dem Berliner Ensemble, dem Residenztheater München, dem Staatsschauspiel Dresden und dem Schauspielhaus Zürich Theater gespielt und gleichzeitig an der Staatsoper Hannover die Eliza Doolittle in „My Fair Lady“ gesungen. 2012 sang Winnie in der Staatsoper Hannover die Hauptrolle in Kurt Weills Musical „Lady in the Dark“.


Für das Fernsehen stand sie zuletzt für "Bella Dilemma", "Polizeiruf Rostock", "Tatort Leipzig", "Bella Block“, der neuen Serie "Alles Klara“ und "Im Angesicht des Verbrechens“ von Dominik Graf vor der Kamera.
Winnie Böwe verfolgt diverse musikalische Projekte, mit denen sie regelmäßig auf Tournee geht. Legendär ihre Auftritte mit Titeln von Yma Sumac, wo ihr Sopran die Sektgläser in der "Bar jeder Vernunft“ in Berlin zum Platzen brachte.

 

Gerhard A. Schiewe, aufgewachsen im Süden Deutschlands, Studium am Hohner-Konservatorium Trossingen mit Hauptfach Akkordeon, seit 2000 freischaffender Musiker, Komponist und Arrangeur in Berlin. Seine musikalischen Vorlieben finden sich im Tango, Zigeuner Swing a la Django Reinhardt und der Kammermusik insbesondere mit Streichinstrumenten.

 

Kartenvorverkauf [hier]

 

[zurück zu Abendveranstaltungen]